In der Weide 56  |  21037 Hamburg               040 - 317 040 50  |  mail@ackerperlen.de

Bio-Gemüsegärtnerei mit Streuobstwiesen und Walnussbäumen



Aktuelles für die Zeit mit dem Corona-Virus

Offener Hof ab jetzt wieder möglich!

Liebe Leute, natürlich gelten auch für uns die allgemeinen Regelungen. Das heisst, wir verkaufen ab jetzt an Samstagen von 15 bis 18 Uhr, aber nicht ganz, wie Ihr es gewöhnt seid. Wir haben uns Folgendes für einen kontaktarmen Einkauf überlegt: An der Bauwagenseite kann sich - mit Sicherheitsabstand - angestellt werden und dann geht es einzeln auf die Terrasse. Und auf der anderen Seite ist dann der Ausgang. Im Garten kann mit dem offiziellen Abstand Kuchen gegessen werden.  Die Mundschutzpflicht gilt natürlich auch bei uns, wenn wir Euch beim Gemüseeinkauf beraten. Ihr könnt die Hühner und die Ziegen besuchen und am Deich weiden gerade Schafe mit sehr niedlichen Lämmern.

 

Gemüse, Nüsse, Saft?

Noch einfacher ist es, wenn Du vorher anrufst und vorbestellst (immer bis Freitag Abend)- 040/31704050 oder 0163/2511807- und wir packen das Gewünschte in Kisten und händigen sie Dir, mit Sicherheitsabstand aus. Es gibt derzeit: Kohlrabi, Bataviasalate, köstliche Radieschen, Rucola, Frühlingszwiebeln, Rauke - die milde Schwester vom Rucola - Wildkräuter, Rote Bete, Walnüsse, Apfelsaft und viele Köstlichkeiten mehr.

 

Was noch verschoben werden muss

Der Wildkräuterspaziergang. Der Tu-Dir-Gutes-Workshop. Das gemütliche Beisammensein in der Küche. Die Wohnzimmerkonzerte. Das Reiten und Pferde streicheln. Aber: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, wir freuen uns schon auf die Zeiten, wo das alles wieder stattfinden wird.

 

Ferien im Bauwagen

Ferien in unserem schönen Bauwagen sind leider im Moment noch nicht wieder machbar.


 

Abokisten ab 15 Euro


 

 

Offener Hof mit Kaffee & Kuchen


Was wir tun

Pflügen, umgraben, säen, pflanzen, hacken, Bäume pflegen, Unkraut jäten, Schnecken sammeln und, wenn's gut läuft, ernten. Als Bio-Betrieb produzieren wir gesundes, saisonales Gemüse sowie Obst und Kräuter und das direkt in Hamburg.

Wir haben uns entschieden, als Kleinstbetrieb zu wirtschaften. Warum? Das ist wunderbar erklärt in diesem Video.

 Wir können etwa 30 Haushalte mit unserem tagfrisch geernten Gemüse aus dem Hamburger Spadenland versorgen.

Außerdem gibt es auch herrliches Obst, das auf zwei verwunschenen, alten, Obstbaumplantagen wächst, die wir 2015 gepachtet haben.

Hier wachsen Äpfel - alles alte Sorten -, Birnen, Mirabellen, Zwetschgen und sogar Kirschen. Die Äpfel werden natürlich auch zu unserem ausgezeichneten Apfelsaft verarbeitet. Den Saft und auch unsere anderen Produkte verkaufen wir ab Feld, zum Beispiel am Samstag, wenn wir zwischen 15 und 18 Uhr in unseren Offenen Hof laden, oder per Abo-Kiste.

Ganz unbemerkt ist unser Wirken nicht geblieben. Die Bergedorfer Zeitung hat einige Artikel über uns geschrieben und auch der NDR hat schon bei uns gedreht. Darüber haben wir uns sehr gefreut :)

Wie es uns sonst in unserem Leben ergeht, kannst Du in unserem Blog nachlesen. Viel Spaß!

Wo wir sind